Leistungen 

tupfermarkerKrebsvorsorge
Die jährliche gynäkologische Krebsvorsorgeuntersuchung ab dem 20. Lebensjahr hat das Ziel, bösartige Erkrankungen möglichst früh zu erkennen, am besten in einem Vorstadium, um eine effektive Therapie durchführen zu können. Ein Schwerpunkt der Vorsorgeuntersuchung bei der Frau ist die Diagnostik des Gebärmutterhalses. Durch regelmäßige Untersuchungen ist es möglich, eine bösartige Veränderung im Vorstadium zu entdecken. So kann häufig eine hundertprozentige Heilungsrate erreicht werden.Folgende Untersuchungen sind Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Kassen.
- Messung des Blutdrucks
- Untersuchung der Schamlippen, der Scheide und des Muttermundes
- Abstrichentnahme zur Zellgewinnung vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhalskanal mit nachfolgender mikroskopischer Untersuchung der Zellen,
- Tastuntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke
- Tastuntersuchung der Brüste und der Achselhöhlen ab dem 30. Lebensjahr
- Tastuntersuchung des Enddarmes ab dem 50
. Lebensjahr und jährliche Stuhluntersuchung ab dem 50. Lebensjahr
- Stuhluntersuchung alle zwei Jahre ab dem 55. Lebensjahr oder alternativ eine Darmspiegelung ( Koloskopie ) alle 10 Jahre- - Ab dem 50.Lebensjahr bis zum 69. Lebensjahr Röntgen der Brüste durch Mammographie (sog . Mammographie-Screening)
Wenn Sie wünschen, können wir die Sicherheit Ihrer Vorsorgeuntersuchung erhöhen. Wir bieten Ihnen auch individueller Gesundheitsleistungen außerhalb des Vorsorgeangebots der gesetzlichen Krankenkassen an, deren Einzelheiten wir Ihnen gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch erklären.Außerdem beraten wir gerne bei gynäkologischen Problemen und Fragen.